Ausstellung "Die Zwerge kommen" 6. August bis 8. Oktober

6. August bis 8. Oktober in Dat groode Hus

Foto: Elke Röbken

Vom 6. August bis zum 8. Oktober zeigt der Winser Heimatverein eine Wanderausstellung zur Kulturgeschichte des Zwerges. Zur Eröffnung am 6. August um 11.30 Uhr sind Sie herzlich eingeladen. Die Kuratorin Etta Bengen aus Oldenburg hält den Einführungsvortrag. 

Zahlreiche ausgewählte Exponate belegen die Existenz von Zwergen in vielen Bereichen: Wir finden sie in unseren Gärten, in Sagen und Märchen wie bei den Brüden Grimm, und sie werben für Produkte wie Tiefkühlerbsen oder Hustenbonbons. Schließlich haben sie ein positives Image und gelten als schlau, weise und hilfsbereit. 

Der Gartenzwerg entstand Ende des 19. Jahrhunderts in thüringischen Terrakottawaren-Fabriken. Die sorgfältig gearbeiteten und handbemalten Figuren für die Gartengestaltung waren zunächst recht teuer. Lange Zeit waren sie in Mode, während man sie heute eher suchen muss. Ein großer Teil der Zwergenpopulation ist für Menschen eben nicht sichtbar…

Am 10. September finden um 11.30 und um 15 Uhr kostenlose Sonntagsführungen durch die Ausstellung statt.